SakramO 3D mit „You better wALK alone“ in der Wirtschaftsschule

SakramO 3D steht für: Sarah – Kraft – Monika und 3D für die plastische Authentizität, welche das Präventionstheater bietet.

Ein Stück, das zeigt, wie wichtig Eigenverantwortung und  Zivilcourage ist.

Die spannende und realitätsnahe Geschichte von vier Jugendlichen, flott und authentisch von Profis dargestellt, zeigt auf, wie durch den Konsum die Eigen- und Fremdwahrnehmung auseinanderdriftet, wie die Hemmschwelle sinkt und die Gewaltbereitschaft steigt, wie sich unter Alkohol- und Drogeneinfluss ein gefährlicher Mut entwickelt und was passieren kann, wenn man den Überblick verliert.

Die Protagonisten und Situationen sind aus dem lebenspraktischen Alltag gegriffen.

Die Schüler*innen können sich damit identifizieren, ohne die Notwendigkeit moralisieren zu müssen.

Auch die gekonnt personifiziert dargestellten Drogen  in Form einer Wodkaflasche, eines Joints und eines Energiedrinks kommen zu Wort: vermeintlich cool, so wie man im Rausch ja wird, ohne zu merken, dass man, wenn man es übertreibt, zur Flasche wird, ohne selbst eine zu sein.

Deshalb: you better wALK alone!

Wie können sich Jugendliche positionieren und mit Gruppendynamik und Risikobereitschaft umgehen, ohne sich und andere zu gefährden. Durch geschickte Denkanstöße wird vermittelt, wie wichtig es ist, sich nicht von der Masse treiben zu lassen, sondern auch mal NEIN zu sagen.

Das im Anschluss im Klassenverband stattgefundene Nachbereitungsgespräch mit den Schauspielerinnen, das bewusst ohne Lehrkräfte stattfand, wurde von den Schüler*innen sehr positiv wahrgenommen. Hier konnten offen Fragen gestellt werden und über das Thema diskutiert werden. Auch der Einsatz einer „Rauschbrille“ wurde als eindrückliche Erfahrung wahrgenommen.

02.07.2019

Edith Killinger Schulsozialarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.