„Love Needs Respect“

Zwei Tage setzten sich die Schüler*innen der VABO Klasse mit dem Thema, was gehört zu einer „gesunden Beziehung“, auseinander.

Das bewährte und kompetente Trainer-Team der Beratungsstellen TIMA (Tübinger Initiative für Mädchenarbeit) und PfunzKerle (Fachstelle für Jungen- und Männerarbeit) kam dieses Mal mit Verstärkung und wurde von Peer- Co-Trainern, selbst ehemals geflüchtete junge Menschen, unterstützt, was sich als sehr hilfreich erwies und bei den Schüler*innen gut ankam. 

Zunächst wurden Grundrechte wie Menschenwürde und Gleichberechtigung beleuchtet. Was macht einen respektvollen Umgang aus und was bedeutet das in einer Liebesbeziehung. Eigene Erwartungen und Haltungen wurden in Geschlechter getrennten Gruppengesprächen erarbeitet und auch Situationen besprochen, die Warnzeichen darstellen. Wie reagiere ich, wenn der Freund oder die Freundin Verbote ausspricht, beleidigt, bedroht oder gar handgreiflich wird. Was ist zu tun, wenn ich eine solche Situation bei meiner/m  besten Freund/in miterlebe, wo mische ich mich ein und wie kann man helfen? Solche und viele andere Fragen und Situationen wurden mit gruppenmethodischen Übungen reflektiert und hinterfragt.

Ganz klar wurde, dass jegliche Form von Gewalt nicht in Ordnung ist. Wie man sich Hilfe holen kann, wenn Grenzen überschritten werden und  an wen man sich wenden kann, wenn etwas schief läuft, wurde in einfacher Sprache und einfühlsam vermittelt.

Ein herzliches Dankeschön an das Trainer-Team und die Klasse, die sehr interessiert und aufmerksam mitgemacht hat.

Edith Killinger

Schulsozialarbeit 31.01.20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.