Die Jufi sorgt für Kunst und Kultur

Mit einer besonderen Vernissage wurde am Freitag, 25.06.2021 die sechste Ausstellung im Gesundheitszentrum Mössingen „Kunst im GZM“ eröffnet. In Kooperation mit der arTÜthek und dem Kurator Jochen Gewecke haben Schülerinnen und Schüler der Juniorenfirma der Wilhelm-Schickard-Schule in Tübingen die vier Künstlerinnen und Künstler ausgewählt. Auf den vier Ebenen des GZM sind die Bilder von Anja Gienger, Andreas Härlin, Michael Krämer und Dorothea Schwarz bis zum 22. Oktober zu sehen. Wie im vergangenen Jahr wurde für die Eröffnung der Ausstellung das an das GZM angrenzende Parkhaus blitzbank geputzt und zu einem gut belüfteten Platz der Begegnung für 85 kunstinteressierte Teilnehmer und Gäste.

Zur Begrüßung sprach für die gastgebende Kreisbaugesellschaft Tübingen der Geschäftsführer Matthias Sacher und Mössingens Bürgermeister Michael Bulander. In das Motto der Ausstellung „Sisyphos und Phönix“ führte Jochen Gewecke ein, bevor die einzelnen Künstlerinnen und Künstler von den Schülerinnen und Schülern der Juniorenfirma interviewt wurden. Befragt von Linus Gaupp, wann Andreas Härlin mit seiner Kunst begonnen habe, antwortet dieser: „Im Alter von vier, fünf Jahren, als ich einen Stift halten konnte“. Mia Celebi erfährt von Michael Krämer, dass es ihm um die Stimmungen gehe, die Landschaften hervorriefen und dass er sein Tun als meditativ erlebe, wenn er hunderte Wellen in einer Bucht male. Eine vielsagende Antwort im Interview mit Dania Al Masri gibt Dorothea Schwarz: „Das letzte Bild, das ich gemalt habe, ist immer mein Lieblingsbild.“ Nach dem Besuch der Ausstellung äußerte Anja Gienger, wie erfrischend die teilweise verblüffenden Fragen der Schülerinnen und Schüler im Interview gewesen seien.

Für die musikalische Umrahmung der Vernissage sorgte das Mössinger Quartett „Walkers in Palace“.

Link zur Vernissage am 25.06.2021: https://youtu.be/KJjBhftelsU

Angaben zum Titelbild: Mitglieder der Juniorenfirma (WSS Tübingen) im Einsatz für Kunst und Kultur. V.l.: Leonie Zander, Anna Mage, Linus Gaupp, Mia Celebi, Dania Al Masri, Tom Schneider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.