Darüber reden kann Leben retten!

Der Arbeitskreis Leben zu Besuch in den Eingangsklassen des Wirtschaftsgymnasiums und Berufskollegs

Nina Schweigert vom Arbeitskreis Leben, einer Beratungsstelle bei Lebenskrisen und Selbsttötungsgefahr in Reutlingen und Tübingen, stellte Ihre Arbeit vor und klärte über Hilfen in Krisensituationen auf.

Anhand eines Fallbeispiels wurde in Kleingruppen erarbeitet, welche Faktoren akute Lebenskrisen auslösen können, an welchen Verhaltensänderungen man  bemerken kann, dass es jemand richtig schlecht geht und was hilfreich ist, wenn man damit selbst oder im näheren Umfeld konfrontiert wird.

Dabei wurde auch verdeutlicht, dass Krisen etwas „Normales“ sind und jede/r Situationen kennt, in denen man nicht weiter weiss und verzweifelt ist.

„Darüber reden kann Leben retten“ ist das Motto der Beratungsstelle. Ansprechen, einfach mal zuhören, da sein, gemeinsam reflektieren, Hilfen vermitteln, die entlasten können.

Dass Gleichaltrige wichtige Ansprechpartner und Helfer sein können zeigt das online Jugendberatungsangebot „Youth-Life-Line“, das mit geschulten Ehrenamtlichen und viel persönlichem Engagement unkompliziert, kostenlos und niedrigschellig Beratungskontakte anbietet, wie der eindrückliche Film zeigt: https://youtu.be/oV7S6YXtYRQ

Die SchülerInnen zeigten sich interessiert und konnten viele Anregungen mitnehmen.

Edith Killinger, Schulsozialarbeit, 23.02.2022

Ratsuchende können sich gerne direkt an den Arbeitskreis Leben wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.